Logo & Link zu der Startseite

Damit Ihr Hoffnung habt

2. Ökumenischer Kirchentag

München 12.-16. Mai 2010

Nina Hagen: Ein neuer Jesus-Freak

Egal, ob Katholik, Protestant oder Punk: Das Vater Unser ist ein Gebet, das alle vereint. Neu-Christin Nina Hagen, für Punk und verrückte Aktionen bekannt, drückt in ihrer Musik auch ihre religiösen Gefühle aus. Als Hinduistin sang sie "Om Namah Shivaya", als Protestantin betet die Punkröhre das "Vater unser" mit Gitarre, unplugged. Christine Ketzer und Patricia Kämpf über die punkigste Predigerin des Kirchentages. Zum Video

 

 

Weitere Themen aus der Rubrik Kultur & Konzerte

Drei Minuten mit Nena
Obwohl es kühl war und ein wenig nieselte, kamen rund 15.000 Menschen zum Konzert von Nena auf der Theresienwiese. ÖKT-Reporter Stephan Drehmann traf sie hinter der Bühne. Zum Bericht


München rockt für Eine Welt
Am Freitag trafen sich Christina Stürmer, Cassandra Steen, Moya Brennan, die Bayern3-Band und Nachwuchskünstler Jasper auf der Open-Air-Bühne an der Theresienwiese. Gemeinsam rockten sie "für eine Welt" und über 10 000 Menschen schauten ihnen dabei zu. Zur Bildergalerie


Der Himmel hält dicht: Christina Stürmer auf der Theresienwiese
Viele harren schon seit 18 Uhr auf der Theresienwiese aus, in dicken Fleece-Jacken. Auf einer Seitentribüne decken sich einige sogar mit Zeitungen zu. Am Ende sind es nach Veranstalter-Angaben mehr als 10.000 Fans, die das Konzert zum Ökumenischen Kirchentag genießen. Weiterlesen ...


Ten Sing - Video
Sie singen nur für sich selbst. Erwachsene haben bei den TEN SINGs nichts zu suchen. TEN SING ist eine Jugendbewegung innerhalb des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM). Sie kommt ursprünglich aus Norwegen und leitet sich ab von: Teenager singen. Zum Video


Der Rocker in der Mönchskutte
Trotz nasskalten Wetters ließen sich 3 000 Kirchentagsbesucher nicht davon abhalten, mit Regenschirmen einem rockenden Mönch zuzujubeln. Notker Wolf, Abtprimas des Benediktinerordens, und seine Band spielten auf der Caritas- und Diakoniebühne im Marienhof. Weiterlesen...


Acustic Folk and Soul-Folkcafe Lietzensee
Das Jugendmusikprojekt der evangelische Kirchengemeinde Berlin,"Folkcafé Lietzensee", gab eine rockige Darbieteung im Kulturhaus Milbertshofen. Zum Video


40 000 Zuhörer beim Wise-Guys-Konzert
Donnerstagabend auf der Münchner Theresienwiese: Trotz strömenden Regens sind 40 000 Menschen zum Konzert der "Wise-Guys" gekommen.. Die Kölner A-Capella-Band ist schon mehrfach auf Kirchen- und Katholikentagen aufgetreten. Eine Audioslideshow von Markus Kurzthaler und Benjamin Pohl.
Weiter zur Audio-Slide-Show


Ausstellung: Wege der Gewaltlosigkeit - Bildergalerie
Die Bergpredigt macht den Anfang des Weges, welcher von mehreren berühmten Menschenrechtsaktivisten später am „Weg“ der Ausstellung zitiert wird.  Weiter zur Bildergalerie...


Worte in Wasser
Der Künstler Julius Popp hat mit seinem Projekt Bit.fall ein Kunstwerk aus Wasser geschaffen, das dem Betrachter so flüchtig wie nachdrücklich Begriffe zum Thema HIV ins Bewusstsein schreibt. Jan Mölleken und Jana Petersen haben mit Ernst-Friedrich Heider, AIDS Seelsorger und Initiator des Projekts, und der Bischöfin Maria Jepsen über die Installation gesprochen. Zum Video...


Poesie erobert die Nacht
Am Freitag, 14. Mai, lesen um 19 Uhr im Historischen Festsaal des Alten Rathauses München 24 Dichterinnen und Dichter unter dem Motto "Die Hoffnung fährt schwarz". Weiterlesen...


"Damit ihr Hoffnung habt" - den Kirchentagssong neu erleben - Video
Nicht nur die Wise Guys, auch die Besucher des Kirchentages singen den diesjährigen ÖKT-Song. Zum Video


Bläsergruppen auf dem Abend der Begegnung
Vom Eröffnungsgottesdienst auf der Theresienwiese führen zwölf Bläser-Gruppen die Besucher des 2. Ökumenischen Kirchentages zum Abend der Begegnung in die Münchner Altstadt. Unter ihnen auch die Blaskapelle Bruckmühl mit Dirigent Martin Uhl. Zum Video


Umfangreiches Kulturangebot auf dem ÖKT
Ein umfangreiches Kunst- und Kulturangebot erwartet die Besucher des Ökumenischen Kirchentages in München. Den Musikern, bildenden Künstlern, Regisseuren und Autoren geht es nach Angaben der Veranstalter vor allem darum, „den Dialog zwischen Kultur, Künstlern und Kirche zu öffnen“. Zum Artikel.


Mein ÖKT