Logo & Link zu der Startseite

Damit Ihr Hoffnung habt

2. Ökumenischer Kirchentag

München 12.-16. Mai 2010

Orthodoxe Kirche lädt zur ökumenischen Vesper

Proben zur ökumenischen Vesper, Foto: Christina Filschen

Der Ökumenische Kirchentag wird gemeinschaftlich getragen von evangelischen, katholischen, freikirchlichen und orthodoxen Kirchen. Die orthodoxe Kirche, weltweit die drittgrößte Christliche Gemeinschaft, verantwortet eine der wichtigsten Veranstaltungen des Ökumenischen Kirchentages: Die Vesper „Gesegnetes Brot“.


Ökumenische Vesper mit Brot, Äpfel und Wasser

Zur orthodoxen Vesper „Gesegnetes Brot“ am Freitagabend um 18 Uhr auf dem Odeonsplatz werden mehrere zehntausend Menschen aus allen Konfessionen erwartet. Sie können an 1 000 aufgestellten Tischen Platz nehmen und dann das gesegnete Brot, Äpfel und Wasser teilen. Vor allem aber sollen sie die Gemeinschaft teilen – zusammen singen, beten, biblische Texte lesen und ins Gespräch kommen. Die Liturgie gestalten Priester der orthodoxen Gemeinden in München sowie deren Chöre. Am Ende wird der Segen die Tischgemeinschaft, die keine sakramentale Abendmahls- oder Eucharistiefeier ist, abschließen.

Orthodoxer-altorientalischer Begegnungstag

Weiter steht am Freitag ein Orthodoxer-altorientalischer Begegnungstag im Serbisch-orthodoxe Kirchenzentrum in der Putzbrunner Straße auf dem Programm. Nach einer Bibelarbeit des Generalbischofs der Koptisch-orthodoxen Kirche in Deutschland, Anba Damian, feiern drei Bischöfe ein orthodoxes Pontifikalamt. Mittags gibt es ein Friedensessen und am Nachmittag stehen Erfahrungen des Freundeskreises von Christen der östlichen und westlichen Tradition im Einsatz gegen Ausländerfeindlichkeit im Mittelpunkt.

Festliturgie mit mehreren Bischöfen

Eine Orthodoxe Festliturgie in Konzelebration der orthodoxen Bischöfe Deutschlands ist am  am Samstag um 8 Uhr in der Kathedrale der Hl. Neumärtyrer und Bekenner, Lincolnstraße, zu erleben. Auch ein ökumenisches Mittagsgebet in orientalisch-orthodoxer Tradition wird am selben Tag um 12.30 Uhr in Halle B0 angeboten. Orthodoxe geistliche Chormusik ist in der Nacht der Weltreligionen (Sonnabend) vom Chor Oreya aus Kiew/Ukraine zu hören. Darüber hinaus sind Vertreter der orthodoxen Kirche in ökumenischen Foren, Zentren, anderen Veranstaltungen und auf der Agora vertreten.

 

Weitere Informationen

In der Programmdatenbank finden Sie alle Veranstaltungen zum Thema Orthodoxe Kirchen.

Audioslideshow: Premiere für Orthodoxe Griechen beim ÖKT

Mein ÖKT