Logo & Link zu der Startseite

Damit Ihr Hoffnung habt

2. Ökumenischer Kirchentag

München 12.-16. Mai 2010

Schutz und Sicherheit

Der 2. ÖKT ist auch auf mögliche Probleme und Notfälle vorbereitet. So richtet der 2. ÖKT unter anderem einen Ruhebereich ein und stellt den Kontakt zu örtlichen Pflegediensten her.

Notrufkarte
Erfahrungsgemäß gibt es Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in Gruppen anreisen und sich alleine nicht ausreichend organisieren können. Der Broschüre „ÖKT - Barrierefrei! – Wichtige Hinweise“ liegen Notrufkarten bei. Die Broschüre wird im Frühjahr 2010 versandt. Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter werden dringend gebeten, Notrufkarten ausgefüllt an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu verteilen.

Verleih von Rollstühlen und Rollatoren
Vor allem gehbehinderte oder ältere Menschen stellen im Lauf der Veranstaltung fest, dass ein Rollstuhl eine praktische Hilfe ist. Im Zentrum „ÖKT -  Barrierefrei!“ können Betroffene in begrenzter Zahl Rollstühle und Rollatoren entleihen.

Ruhebereich
Zum Ausruhen, Entspannen und Schlafen gibt es auf dem Messegelände einen Ruhebereich im Zentrum „ÖKT -  Barrierefrei!“. Es sind Liegen und verstellbare Pflegebetten geplant.

Pflegedienst für Notfälle in Bereitschaft
Manche Teilnehmende benötigen während des 2. ÖKT Dienste eines Pflegedienstes mit Versorgungsvertrag (Pflegesachleistung § 36 SGB XI). Die Kosten sind mit dem Pflegedienst selbst oder mit der Pflegekasse abzurechnen. Im Vorfeld des 2. ÖKT nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage die Adressen von Münchener Pflegediensten.

Zurück zur Übersicht

Mein ÖKT