Logo & Link zu der Startseite

Damit Ihr Hoffnung habt

2. Ökumenischer Kirchentag

München 12.-16. Mai 2010

Gabriele Trinckler

manchmal legen sie dir wunder
in den weg mit ihren winzigen
krallen zuerst immer hörst du ein

rauschen von hunderttausend
flamingos über einer beliebigen
landschaft auch in den städten

kein hinderungsgrund für etwas
das sie mit dir tun deine augen
brechen sie auf träufeln blanke

perlen in die pupillen das brennt
hinter der stirn wo sie dich packen
und hochreißen bis so viel luft

um dich ist dass du nicht atmen
kannst nicht danach schnappen
weil doch zu viel viel zu viel

high flyer

Das Glück ist eine Gewohnheit.

Joseph Murphy


du bist was du denkst was
denkst du ja was hast du
dir dabei gedacht so grundlos
über den feldern zu schweben

während wir mähen krähst du
kinderlieder vagabundenweisen
jubelarien aus fünf jahrhunderten
wer kann das ertragen das blöde

glück zur schau gestellt zelebriert
zerebralschaden sagen wir doch
du wagst lauthals die rasur der
stoppeln mit deinem krummen

u-maul du pfennigschwärmer lady
cracker fortune cookie schmiedest
schwerter zu pflugscharen rufst
und morgen wird gesät

Gabriele Trinckler, geboren 1966 in Berlin, lebt in München.

Mein ÖKT