Logo & Link zu der Startseite

Damit Ihr Hoffnung habt

2. Ökumenischer Kirchentag

München 12.-16. Mai 2010

Pilgern von Berlin nach München

Das Pilgerprojekt des 2. Ökumenischen Kirchentages 2010 (2. ÖKT) ist am 4. Juli 2009 auf dem „Fest der Kirchen“ in Berlin feierlich eröffnet worden. Gemeinsam mit Schülern und Lehrern des Ökumenischen Domgymnasiums Magdeburg starteten Präsidiumsmitglieder des Zentralkomitees der deutschen Katholiken und des Deutschen Evangelischen Kirchentages mit einer Radtour durch die Berliner Innenstadt symbolisch ihren Pilgerweg nach München.

Georg Kardinal Sterzinsky und Bischof Dr. Wolfgang Huber sprachen den Pilgern auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor den Reisesegen zu: „Als Bischöfe der gastgebenden Kirchen des 1. Ökumenischen Kirchentages in Berlin ist es uns wichtig, allen, die sich jetzt auf den Weg nach München machen, unsere Segenswünsche mitzugeben“. Anba Damian, Generalbischof der Koptisch-Orthodoxen Kirche in Deutschland, Österreich und der Schweiz, begleitete die Aussendung.

Ein Jahr vor dem ökumenischen Großereignis lädt das Pilgerprojekt des 2. ÖKT Gruppen und Einzelpersonen dazu ein, eigene Pilgerprojekte zu entwickeln und diese auf dem Internetportal http://www.pilger-portal.de/ vorzustellen. Auf der Homepage haben Interessierte die Möglichkeit, sich zu vernetzen, sich in Foren auszutauschen und Ideen und Anregungen zu sammeln. Ein ökumenischer Pilgeratlas, eine Herbergsbörse, Materialien zum Download und weitere praktische Tipps ergänzen das Angebot.

Ausgangspunkte für ökumenische Pilgerprojekte können Simultankirchen, nahegelegene Pilgerwege oder andere für die Ökumene wichtige Orte werden. Möglich sind auch thematische Pilgerprojekte, die sich mit Themen der Ökumene, mit den Anliegen des 2. ÖKT oder kirchengeschichtlich bedeutenden Persönlichkeiten beschäftigen. „Bereits jetzt haben sich zahlreiche Initiativen und Projekte gebildet“, freut sich Christa Nickels, Mitglied der Projektkommission des Pilgerprojektes, „es gibt reine Männer- oder Frauenpilgergruppen, Schnupperpilgern für ein paar Stunden oder tagelange Wanderungen durch das ganze Bundesgebiet. Man kann auf Skatern pilgern, mit Fahrrädern, Kinderwagen, oder im Rollstuhl – für jeden ist etwas dabei.“ Auch der Start des Pilgerprojektes fand in Kooperation mit einer bereits gegründeten Initiative, „Ökumene ins Rollen bringen“, statt.

Weitere Informationen zum Pilgerprojekt des 2. ÖKT gibt es unter http://www.pilger-portal.de/ oder der Telefonnummer 089 55 99 97-174 sowie per E-Mail: info(at)pilger-portal.de.

Start in Berlin beim Fest der Kirchen

Mein ÖKT