Logo & Link zu der Startseite

Damit Ihr Hoffnung habt

2. Ökumenischer Kirchentag

München 12.-16. Mai 2010

2. ÖKT will Zeichen der Gemeinschaft setzen

Tutzing, 30. Oktober 2009. Das Präsidium des 2. Ökumenischen Kirchentages (2. ÖKT) hat sich bei seiner Tagung in der Evangelischen Akademie in Tutzing für ein deutlich sichtbares Zeichen des Wunsches nach tieferer ökumenischer Gemeinschaft beim 2. ÖKT 2010 in München ausgesprochen. Im Zentrum der Überlegungen für ein bildhaftes Zeichen stehe das Motiv des Tisches, wie Prof. Dr. Dr. Eckhard Nagel, evangelischer Präsident des 2. ÖKT, erläuterte. "Der Tisch als Symbol stellt die urchristlichen Motive wie die Tischgemeinschaft und das Teilen in den Mittelpunkt."

Diskutiert wird die Verknüpfung mit einer ökumenischen Vesper nach orthodoxem Ritus am Freitagabend des 2. ÖKT. Die sogenannte Artoklasia ist ein Teil des orthodoxen Vespergottesdienstes, an dessen Ende Brot gesegnet und an die Gläubigen verteilt wird. "Diese Zeremonie bedeutet eine klare und eindeutige Abgrenzung zum Ritual des Abendmahls und ermöglicht dennoch die Tischgemeinschaft aller christlichen Konfessionen", so Nagel. Dass man der Einladung der Orthodoxie in dieser Weise folgen könne, sei bereits eine Besonderheit auf dem Weg zum 2. ÖKT und ein "erster Schritt nach vorne." Prof. Dr. Hans-Joachim Meyer, katholischer Präsident des 2. ÖKT, betonte, dass bei der konkreten Umsetzung der Idee "sorgfältig" auf die geltenden Regeln der verschiedenen Kirchen geachtet werde.

Sieben ökumenische Selbstverpflichtungen diskutiert

Zudem wurden im Präsidium sieben ökumenische Selbstverpflichtungen erörtert, die schon im Vorfeld des 2. ÖKT den Gemeinden an die Hand gegeben werden sollen. Im Hinblick auf das Leitthema "Christsein in der Gesellschaft - Christsein für die Gesellschaft" sollen die Thesen einen konkreten Weg "für das Tun des Einzelnen" aufzeigen, sagte Meyer. Er hoffe, dass von ihnen eine "motivierende Kraft auf dem Weg nach München" ausgeht, dass sie einen nachhaltigen Prozess in Gang setzen könnten, der über den 2. ÖKT hinausreicht.

Das Präsidium des 2. ÖKT tagt noch bis Samstag, den 31. Oktober. Am heutigen Abend nehmen die Präsidiumsmitglieder an der Feier anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Unterzeichnung der Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre in Augsburg teil. Dem Präsidium gehören 43 Mitglieder aus Gesellschaft, Politik und Kirche an. Die nächste Tagung des Präsidiums findet voraussichtlich im März kommenden Jahres statt.

Mein ÖKT