Logo & Link zu der Startseite

Damit Ihr Hoffnung habt

2. Ökumenischer Kirchentag

München 12.-16. Mai 2010

Gute Reise nach München!

100.000 Reisende, ein Ziel: Am 12. Mai 2010 werden sich die Besucher des 2. Ökumenischen Kirchentages (2. ÖKT) aus ganz Deutschland und dem Ausland auf den Weg nach München machen. Um den Ansturm zu bewältigen, planen die Mitarbeitenden des 2. ÖKT seit Monaten die verschiedenen Anreisemöglichkeiten in die bayerische Landeshauptstadt.

„Wir wollen, dass alle Besucher des 2. ÖKT gut, sicher und kostengünstig nach München kommen“, betont Martin Stein, der beim 2. ÖKT für die Verkehrsplanung zuständig ist. Wichtig ist ihm hierbei auch, dass die Anreise möglichst klimafreundlich und ressourcenschonend erfolgt, schließlich wird Umweltschutz beim 2. ÖKT großgeschrieben. Mit Bus und Bahn sollen die Besucher deswegen in die bayerische Landeshauptstadt reisen.

Organisiert die Anreise der Teilnehmer: ÖKT-Mitarbeiter Martin Stein.

Sonderzüge nach München
Derzeit plant der 2. ÖKT den Einsatz von sieben Sonderzügen. Um geeignete Abfahrtsbahnhöfe zu finden, hat Martin Stein Reisedaten von Evangelischen Kirchentagen und Katholikentagen der vergangenen Jahre ausgewertet. So konnte er ermitteln, aus welchen Regionen Deutschlands die Besucher stammen. „Aus Bistümern und Landeskirchen aus Nordrhein-Westfalen kommen erfahrungsgemäß sehr viele Teilnehmer“, so ÖKT-Mitarbeiter Stein, „aus den östlichen Bundesländern sind es eher weniger“. Trotzdem wird es auch einen Zug aus der Hauptstadt Berlin geben, in der 2003 der ÖKT zum ersten Mal stattfand.

Weitere Sonderzüge starten in Aachen, Gießen, Hamburg, Freiburg und Saarbrücken. Auch gibt es privat organisierte Züge aus dem Bistum Münster. Ausführliche Informationen zum Sonderzugangebot, zu Haltepunkten und Preisen sind zu finden im Internet unter www.oekt.de/sonderzug. Sonderzüge seien vor allem für diejenigen ÖKT-Besucher geeignet, so Stein, die sich bereits auf der Fahrt auf das ökumenische Großereignis einstimmen wollen. Stein: „Bei so einer Fahrt kommt immer ein ganz besonderes Gemeinschaftsgefühl auf, weil man auf viele Gleichgesinnte trifft“.

Für 119 Euro einmal München und zurück
Für den regulären Zugverkehr hat der 2. ÖKT mit der Deutschen Bahn ein spezielles Angebot für alle ÖKT-Besucher ausgehandelt: Für 119 Euro (1. Klasse 179 Euro) können die Teilnehmer von jedem DB-Bahnhof in Deutschland nach München und zurück fahren. Gültig ist die Fahrkarte im Zeitraum vom 10. bis 18. Mai 2010 und das auch im ICE. Informationen zum Buchungsvorgang erhalten Sie in Internet unter www.oekt.de/anreise.

Anreise mit dem Bus
Der 2. ÖKT organisiert zwar keine eigenen Busse nach München, arbeitet aber eng mit dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (BDO) zusammen. „Wir haben im Grunde  eine  Informationsplattform geschaffen, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Überblick über das Busreiseangebot nach München geben soll“, erklärt Martin Stein.

Jedes interessierte Reisebusunternehmen kann über Formulare auf der Homepage sein Reiseangebot an den 2.ÖKT melden und Werbematerial anfordern. Derzeit bieten Busunternehmen Reisen aus über 70 deutschen Städten an, dazu aus der Schweiz, Österreich und Frankreich. Die Preise sind je nach Busunternehmen unterschiedlich, eine Übersicht über das Reiseangebot ist im Internet unter www.oekt.de/bus zu finden.

Zurück zur Übersicht

Mein ÖKT