Corona

Anpassungen an die aufgrund von Corona veränderten Rahmenbedingungen

Der Ökumenische Kirchentag geht neue Wege

Der 3. Ökumenische Kirchentag (ÖKT) wird an die aufgrund von Corona veränderten Rahmenbedingungen angepasst.
Die Pressemitteilung zu den Beschlüssen der außerordentlichen Sitzung des Gemeinsamen Präsidiums am 16. Dezember 2020 finden Sie hier.

Ja. Aber anders – und angepasst an die Corona-Pandemie. Digitaler, konzentrierter und zugleich so dezentral, dass sich auch viele Gemeinden, Verbände und Freunde des Ökumenischen Kirchentages einbringen können. Gerade in Krisenzeiten sind Begegnung, Dialog und Gemeinschaft wichtig für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit dem 3. ÖKT bietet sich die Chance, denen eine Plattform zu geben, die ernsthaft darum ringen, unsere demokratische Grundordnung, ein friedliches Miteinander und unsere ökologischen Lebensgrundlagen zu bewahren. Diese Chance soll genutzt werden, denn das Leitwort „schaut hin“ fordert dazu auf, christlich motiviert Verantwortung zu übernehmen.

Wir planen:

  • einen Himmelfahrtsgottesdienst am Donnerstag in Frankfurt, der deutschlandweit übertragen wird
  • eine Auftaktveranstaltung am Freitag, verbunden mit einzelnen ergänzenden Formaten aus Frankfurt am Main
  • einen Samstag mit fokussiertem, digitalen Programm – und viele spannende Orte Frankfurts
  • einen Schlussgottesdienst in Frankfurt, deutschlandweit übertragen.
  • Der Gottesdienst am Mittwochabend und der Abend der Begegnung entfallen.

Das Programm des 3. ÖKT wird kompakter. Infolge der Corona-Pandemie rücken neue Fragen und Herausforderungen ins Blickfeld. Diesen wird eine besondere Bedeutung zukommen. Der Austausch soll weiterhin öffentlich, partizipativ und kontrovers erfolgen: Was hält unsere Gesellschaft zusammen? Wie zukunftsfähig ist unser Wirtschaftssystem? Wie ist die Schöpfung noch zu retten? Wie wandeln sich Kirchen und unsere Art, den christlichen Glauben zu leben? Die einzigartige Mischung aus gesellschaftspolitischem, geistlichem und kulturellem Programm wird erhalten bleiben.

Das Programm wird – so wie auch sonst bei Katholiken- oder Kirchentagen – im Frühjahr vor der Veranstaltung vorgestellt.

Die Teilnahmebedingungen werden aktuell dem neuen Konzept angepasst. Wenn Sie nichts verpassen möchten, melden Sie sich doch für unseren Newsletter an.

Haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch oder per E-Mail:

Telefon: +49 69 24 74 24-0
E-Mail: info(at)oekt.de

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und erhalten Sie mit unserem regelmäßigen Newsletter alle wichtigen Informationen rund um den 3. Ökumenischen Kirchentag.

Newsletter abonnieren

keyboard_arrow_up