Stadtteil im Wandel

Frankfurt Stories

Stadtteil im Wandel

Kaum ein Viertel der Stadt wandelt sich so rasant wie Frankfurts Ostend. Wo früher Arbeiter*innen im Osthafen und in Werkhallen schufteten, prägen heute Anzugträger*innen, Kreative und junge Familien das Straßenbild. Und da, wo früher mit Gemüse gehandelt wurde, steht heute das Symbol des Geldes schlechthin: die EZB. Reibungslos ist der Wandel aber nicht. Auch im Ostend werden die Wohnungen teurer und Menschen aus vielen Ecken der Welt kämpfen für ihren Verbleib im Viertel.

Was man nicht vergessen sollte: Zwischen dem Frankfurter Zoo im Norden und der Weseler Werft im Süden bietet das Ostend auch Musik, Theater und mehr. Und für Sportler*innen sind Ostpark und Mainufer gerade zu ideal.

Vom Blaumann zum Anzug, von Industrie zu Dienstleistung - das Ostend im Wandel

Verena Röse über den Wandel im Ostend

Frankfurt ist der Finanzplatz Nummer 1 in Deutschland

Wiebke Singer zur Entwicklung rund um die EZB

Das müssen Sie mal erlebt haben. Da können Sie mit der ganzen Familie hin.
Wiebke Singer, Gästeführerin

Mehr Frankfurt Stories?

Hier geht's zur Übersicht!

Regionale Öffentlichkeitsarbeit

Jutta Mosbach (EKHN)   

+49 69 24 74 24-511     j.mosbach(at)oekt.de

Jan Quirmbach (Bistum Limburg)     

+49 69 24 74 24-513      j.quirmbach(at)oekt.de

keyboard_arrow_up