Wir über uns

Wir über uns

Wer macht
Ökumenischen Kirchentag?

Gemeinsam veranstalten der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) vom 12. bis 16. Mai 2021 den 3. Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt am Main. Gastgeber sind die jeweilige Landeskirche und das Bistum, zu denen der Austragungsort gehört – in diesem Fall sind es das Bistum Limburg und die Evangelische Landeskirche in Hessen und Nassau.

Im Dezember 2018 konstituierte sich das sogenannte Gemeinsame Präsidium, das für die inhaltliche Vorbereitung und Durchführung des Ökumenischen Kirchentages Verantwortung trägt.

Gemeinsames Präsidium und Gemeinsamer Vorstand

Es fasst 43 Mitglieder, jeweils 14 von ihnen sind vom Deutschen Evangelischen Kirchentag sowie vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken benannt. Drei weitere Vertreter kommen von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK). Das Gemeinsame Präsidium hat die Aufgabe, das Leitwort zu beschließen, Fragen von grundsätzlicher Bedeutung zu beraten, die Themen und das Profil für den Ökumenischen Kirchentag zu beschließen. Bettina Limperg ist die evangelische Präsidentin des Ökumenischen Kirchentages in Frankfurt, Prof. Dr. Thomas Sternberg ihr katholisches Pendant.

Die Sitzungen des Gemeinsamen Präsidiums bereitet der sogenannte Gemeinsame Vorstand vor, dessen zwölf Mitglieder neben der Präsidentin und dem Präsidenten die folgenden sind: die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages, der Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, der Kirchentagspräsident und der Bischof der gastgebenden Kirchen sowie jeweils drei Mitglieder des Gemeinsamen Präsidiums vonseiten des Deutschen Evangelischen Kirchentages und des Zentralkomitees der deutschen Katholiken. Sie entscheiden über wesentliche Strukturen in Bezug auf die Programmentstehung und die Werbekampagne.

Trägerverein

Zur Sicherstellung organisatorischer, rechtlicher und finanzieller Voraussetzungen wurde im September 2018 ein Trägerverein gegründet. Dieser Verein trägt den Namen "3. Ökumenischer Kirchentag Frankfurt 2021 e. V.". Zu Vorsitzenden der Mitgliederversammlung wurden Dr. Bernd Heidenreich, Frankfurt am Main, und Dr. Rudolf Kriszeleit, Frankfurt am Main, gewählt. Weitere Gründungsmitglieder des e. V. sind: Prof. Dr. Dr. Andreas Barner, Ingelheim, Gabriele Bartsch, Stuttgart, Dr. Susanne Dröge, Berlin, Renate Ehlers, Frankfurt am Main, Prof. Dr. Peter Frankenberg, Ilvesheim, Prof. Dr. Julia Helmke, Hannover, Michael Refflinghaus, Alsfeld, Wolfgang Rösch, Limburg, Enrico Triebel, Potsdam, Dr. Stefan Vesper, Bad Honnef, Theo Wieder, Frankenthal, Dr. Barbara Wieland, Frankfurt am Main.

Ansprechbar vor Ort

Am Veranstaltungsort richtet der Rechtsträger eine Geschäftsstelle ein. Sie gliedert sich in verschiedene Abteilungen, unter anderem Programm, Finanzen, Umwelt, Infrastruktur, Teilnahmeserivce und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, und übernimmt die organisatorische, technische und finanzielle Vorbereitung, Durchführung und Abwicklung der Großveranstaltung.

Bei Fragen und Anliegen rund um den 3. Ökumenischen Kirchentag sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort die ersten Ansprechpartner. Hier geht es zum Kontakt.

Haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch oder per E-Mail:

Telefon: +49 69 24 74 24-0

E-Mail: info(at)oekt.de